Aktuelles

 Für alle Kinder, Eltern, Lehrerinnen und Freunde

unserer Schallenbergschule

wünschen wir 

erholsame

SOMMERFERIEN

und dass alle gesund und erholt

mit viel Freude in das neue Schuljahr starten!

 2019

Und: "Auf Wiedersehen, liebe Frau Schenzer-Heimann,

ganz herzlichen Dank, 

für alles,

was Sie für die Kinder, die Eltern, die Lehrerinnen

und die Schule mit viel Herzblut 

eingebracht haben!!!

 

 

Mit den Kindern verlassen auch unsere 

kleinen Vögelchen ihr sicheres Nest.

Drei haben schon den Weg nach draußen gefunden.

Das Vierte traut sich noch nicht...

obwohl seine Mama es ruft und lockt.

Ich warte hier,

bis auch das Fünfte sicher das Schulhaus verlassen hat!

  2019

Im Spiegel des Fensters sieht man die Vogelmama sitzen.

Sie ruft und lockt ihr Vogelkind in die große weite Welt.

Das Vogelkind antwortet zwar seiner Mama immer wieder,

duckt sich aber lieber noch zurück in sein Nest.... 

 

 

Achtung!!!

Letzter Schultag ist:

Freitag, der 26. Juli 2019!!!

Weitere Infos bei "Termine"

 

 

 

So ein Berg Müll!

 

Wir, die Klasse 3a, haben vor vier Monaten beschossen, unseren Müll im Klassenzimmer zu sammeln. Dadurch würden wir sichtbar machen und überprüfen, wie viel Müll wir eigentlich herstellen.

 

Das Ergebnis ist erschreckend: ein Sack Plastikabfall und sechs Säcke Papiermüll!

 

Wir haben beschlossen, es im nächsten Schuljahr besser zu machen und bringen von nun an weniger in Plastik verpacktes Essen mit und nutzen das Papier nicht mehr so verschwenderisch.

 

 2019

 

Der Plan der Erdschützer

der Klasse 3a ist jedenfalls aufgegangen:

2019

2019

2019

 

 

 

 

Zum 20 jährigen Jubiläum

der Kernzeitbetreuung

wartete auf alle Schulkinder 

eine tolle Überraschung!

2019

Ein Zauberer verzauberte alle Zuschauer

mit seinen tollen Kunststücken!

Natürlich hatte er viel fachmännische Unterstützung 

durch die Kinder! Zwinkernd

 Ein ganz herzliches Dankeschön an alle Damen der Betreuung

für die jahrelange, gute Zusammenarbeit!!!

Mit ein paar Blumen, einer Aufmerksamkeit 

und diesem Gedicht, 

wollen wir "danke!" sagen:

 

Jubiläumsgedicht


Ein Jahrestag, dazu noch rund,
Das ist ein wirklich guter Grund,
Zu gratulier´n den Jubilaren,
Die nun seit ganzen 20Jahren,
Mit Herz bei der Betreuung waren!


Nicht erst im Jubiläumsjahr,
Schon seit dem Start war uns gleich klar,
Dass die Betreuung gut vermag,
Zu helfen stets im Schulalltag.


Ganz herzlich woll´n wir gratulieren,
Versichern, dass wir respektieren,
Und schätzen, was Sie so vollbracht,
Seit die Betreuung aufgemacht.


Ganz mächtig jubeln darf man schon,
Jetzt zeigt sich aller Mühen Lohn.
Erfolg kommt niemals von allein,
Er stellt sich aber meistens ein,
Wenn mit Geschick und Fleiß man ihm,
Sehr nachhilft mit ´nem guten Team!


Das ist, man sieht es, gut gelungen,
So können Sie heut ungezwungen,
Das Jubiläumsfest begehen,
Der Zukunft froh ins Auge sehen!


Zum Jubiläum stolz und froh,
Wolln wir Sie loben: Weiter so!

 

2019

 

 

 

 

Danach folgte die Verabschiedung

der Viertklässler 

mit dem anschließenden 

RAUSWURF Lachend

 

2019 

2019 

Unseren Großen wünschen wir von Herzen

alles Gute für Ihren weiteren Lebensweg!!!! Lachend

 

 

 

 

In der letzten Schulversammlung

dieses Schuljahres

haben wir die Urkunden und Preise des

Känguru-Knobel-Wettbewerbs ausgeteilt.

Einer der glücklichen Sieger:

 2019

 

 

 

 

Wir haben nicht nur eine wunderschöne Schule

mitten in der Natur,

die Natur ist sozusagen auch

mitten in der Schule Zwinkernd

2019

Durch ein schräg gestelltes Fenster hat sich ein Pärchen

Haus- und Gartenrotschwänzchen auf einem Schrank ein Nest gebaut

und ziehen derzeit 5 junge Vögel groß! 

Wir haben den Bereich abgesperrt und die Kinder

erinnern sich immer wieder daran,

auf die Vögel Rücksicht zu nehmen!

 

 

 

Abschlussfest der 4er

mit Einweihung ihres Werkes, das sie da lassen

 2019

 Nun ist es an der Zeit Abschied zu nehmen:

Die 4er lassen immer etwas an der Schule zurück.

In diesem Jahr war es ein großes Kunstprojekt

als Ergänzung zu der Schnecke am Ortseingang vom vergangenen Jahr.

Die Künstlerin Frau Nagel und Herr Stetzler, beide rechts auf dem Bild,

haben die Kinder dabei tatkräftig unterstützt!

Ganz herzlichen Dank dafür!

Die Kinder haben für Nagel als Dankeschön eine Vase gestaltet.

Beide Experten weihten zusammen die Schnecke und die Blume ein.

Sobald am Ortseingang die Blumenwiese

um die große Schwester verblüht ist,

werden dort die weiteren Blumen der Kinder auf der Wiese befestigt.

2019

Ein weiterer Dank geht an die beiden Elternvertreter,

hier links und rechts der Klassenlehrerin:

2019

die nicht nur ein tolles Fest auf die Beine gestellt haben, 

sondern auch für die Kinder ein ganz persönliches Abschiedsgeschenk

organisiert haben.

Zusammen mit der Schule erhalten die Kinder ein T-Shirt, 

auf dem das Symbol aufgedruckt ist,

mit welchem die Kinder in die Grundschule kamen.

Hinten steht noch:

"Von Anfang bis Ende, wir bleiben Legende" 

2019

Zum Abschluss des Programms führten uns die Viertklässler noch

Eindrücke aus Ihrem Musikunterricht vor.

Zur Moldau haben sie weitere Verse dazu gedichtet

und mit ihren Instrumenten,

wie Cello, Querflöte, Geige und Klarinette gekonnt begleitet! 

Für die Kinder endete dieses Fest mit einer Übernachtung in der Schule!

 

 

 

Unser Sponsorenlauf war ein voller Erfolg

und hat den Kindern sehr viel Freude gemacht! Lachend

2019

Mit viel Einsatz liefen die Kinder in 10 Minuten

so viel Runden, wie möglich!

2019

Für jede Runde gab es ein Gummiband am Handgelenk,

sodass am Ende die Anzahl einfach gezählt

und entsprechend in die Sponsorenliste eingetragen werden konnte.

Vielen Dank auch an die helfende Mutter!

2019

Die Kinder flogen regelrecht ihre RundenZwinkernd

und ein Viertklässler schaffte in der Zeit sogar 11 Runden!

 

 

 

 

Als letzte Patenaktion machten

sich die 4er zusammen mit den 1ern

auf zu einem gemeinsamen Wandertag!

 2019

Am 11. Juli war es endlich soweit.

Zusammen mit Frau Jahn und der Klasse 4 mit Frau Schmidt,

sind wir auf´s Höhnle gewandert.

Leider hat es immer wieder geregnet,

trotzdem hatten wir großen Spaß!

Der Weg auf´s Höhnle war ungefähr 4 km weit.

Wir haben auf unserer Wanderung viele schöne Dinge gesehen:

Pferde, Ziegen, Felder, Wiesen mit schönen Blumen

und schöne Schmetterlinge.

Auf dem Höhnle haben wir alle zusammen

ein großes Picknick gemacht.

Danach war viel Zeit zum Spielen.

Der Regen hat uns dabei gar nichts ausgemacht.

(Auszug aus dem Text der Eigenfibel der 1er)

 

 

 

 

Juhuuu!! Alle freuen sich wieder

auf das gesunde Frühstück! Lachend

 

Auch in diesem Jahr haben die Eltern über den Elternbeirat 

ein gesundes Frühstück für alle Kinder der Schule organisiert 

und komplett alleine vorbereitet, zubereitet 

und hinterher wieder aufgeräumt!!

 

2019

 2019

Den lieben Eltern ein ganz herzliches Dankeschön!!!

 

  

 

 

 

Alle 3er waren im Mercedes Benz Museum

und erlebten einen spannenden Tag,

an dem sie viel Neues sehen und lernen durften!

2019

2019

 

 

 

Impressionen

einer kreativen Modenschau bei der Tanz AG

mit Parteibändern aus und in der Sporthalle! Cool

2019

 

 

Beim Patenlesen der 4. Klässler mit den Erstklässlern

können mittlerweile auch schon

die Erstklässler den Viertklässlern vorlesen! Lachend

Doch sie hören auch gerne nochmal zu! Zwinkernd

 2019

 

 

 

 

Auch die Erdschützer-Reporter der Klasse 3b

machten eine Runde durch alle Klassen und

präsentierten ihr Projekt:

alte Handys zu sammeln und erklärten,

wie und warum man dadurch den Lebensraum

der Gorillas schützt!

2019

 

 

 

Auf dem Pausenhof

trägt unser Kirschbaum reiche Ernte

Frau Sonntag erntet immer wieder für die Kinder zur Frühstückspause

die Kirschen.

 2019

 

 

 

Bei diesem herrlichen Sommerwetter

kann auch oft unser Waldklassenzimmer

besucht werden

2019

Auch zB. in der TanzAG für Entspannungs- und Wahrnehmungsübungen:

2019

Und wenn man in die Natur geht, dann kommt die Natur auch zu Dir Zwinkernd

2019

 So fühlt sich ein Schmetterling auf der Hand an Lachend

 

 

 

Die Erdschützerreporter halten ihre Präsentationen

ihrer Projekte

Hier die Klasse 3a bei ihrer Präsentation in der Parallelklasse:

 2019

 

Hallo,

 

wir sind die Klasse 3a und haben unser Erdschützerprojekt gestartet.

 

Wir wollen unseren Müll hier in der Schule richtig trennen und ihr könnt uns dabei helfen.

 

 

 

In der Aula bauen wir eine Mülltrennstation auf.

 

Diese Plakate und Mülleimer werdet ihr dort aufgebaut finden.

 

 

 

Grün bedeutet Bio-Müll.

 

Dort hinein gehören zum Beispiel Bananenschalen oder Apfelbutzen.

 

Wir haben euch für euer Klassenzimmer auch einen Abfalleimer gebastelt.

 

Den könnt ihr am Ende der Woche in den von uns im Schulgarten gebauten Kompost entleeren.

 

 

 

Orange bedeutet Papier-Müll.

 

In den Pausen könnt ihr zum Beispiel eure Bäckertüte oder leere Klopapierrollen aus den Toiletten dort hineinwerfen.

 

 

 

Rot bedeutet Plastik-Müll.

 

Wenn ihr in der Pause einen Müsliriegel esst, könnt ihr die Verpackung dort hineinwerfen.

 

 

 

Diesen getrennten Müll kann man auf den Wertstoffhof bringen.

 

Dann wird der Müll in Fabriken gebracht und recycelt. Das heißt wiederverwendet.

 

 

 

Aus Altglas entsteht zum Beispiel neues Glas.

 

Aus altem Plastik entsteht zum Teil neues Plastik. Das erkennt ihr an dem Zeichen Grünen Punkt.

 

Aus Altpapier wird neues Papier für neue Schulhefte. Diese erkennt ihr an dem Zeichen Blauen Engel.

 

 

 

Bitte helft mit wenig Restmüll herzustellen, indem ihr den Müll richtig trennt.

 

Dadurch schützt ihr unsere Umwelt.

 

Vielen Dank fürs Zuhören!

 

 

Nachdem in allen Klassen Präsentationen

von unterschiedlichen Kindern der Klasse 3a gehalten wurden:

2019

 wurde in der Aula alles nochmal zum Nachlesen ausgestellt!

 

 

 

 

 

Die zukünftigen Erstklässler 

dürfen zum ersten Mal im Unterricht dabei sein!

2019

 

In Gruppen aufgeteilt durften die zukünftigen Erstklässler in einer Klasse

am Unterricht teilnehmen.

Überall wurden tolle Sachen gemacht!

Lieder gesungen, getanzt, eigenen Namen an die Tafel geschrieben,

Geschichten gehört, Lesezeichen gebastelt und vieles mehr....

In dieser Klasse wurde zB. dieser Tigerbecher gebastelt.

Schließlich werden die neuen Erstklässler die "Tigerkinder" sein! Zwinkernd

2019

 Nach getaner Arbeit wurde gemeinsam gefrühstückt,

bevor alle zusammen in der Bewegungspause miteinander spielten.

 

 

 

Auch Kinder der Schallenbergschule waren dabei,

bei: Grundschule trifft Bundesliga!


Am 2.6.19 wurde die Jugend trainiert für Olympia Mannschaft unserer Schule

(weitere Infos dazu sind weiter unten)

zum Bundesliga Damen Match des TEC Waldau gegen Bad Vilbel

auf die Tennisanlage des TEC eingeladen.

Bei schönstem Wetter konnten wir spannende 6 Einzel und 3 Doppel

aus nächster Nähe beobachten.

Die Spielerinnen, die zum Teil auf der Weltrangliste verzeichnet sind,

boten schnelle und lange Ballwechsel.

Auch einige Angriffe ans Netz waren zu sehen.

Leider musste sich die einladende Heimmannschaft

mit 7:2 gegen den Tabellenführer geschlagen geben.

Stefanie Schmidt

2019

 

 

 

Großes Waffelbacken Lachend

Da der Sporttag aufgrund des durchwachsenen Wetters verschoben werden musste,

beschloss Frau Limmer, dass wir stattdessen Waffeln backen.

Sie teilte uns in Backteams ein und los gings.

Wir bekamen eine Zutatenliste und stellten alles bereit.

Anschließend schrieben wir selbst eine Arbeitsgeräteliste und sammelten alles zusammen,

was wir brauchten.

Dann fingen wir mit der Zubereitung des Teiges an.

Während einer aus dem Team immer eine Zutat hinzufügen und vermischen durfte,

schrieb ein anderer gleichzeitig diesen Schritt des Rezeptes auf ein Blatt Papier.

So gingen wir vor, bis der Teig und das Rezept fertig waren.

Schließlich füllten wir den Teig Portionsweise in die heißen Waffeleisen.

Bevor wir die Vanille-, Schokolade- und Zimtwaffeln mit Genuss aßen,

bestreuten wir sie noch mit Puderzucker, strichen Apfelmus darauf oder sogar beides.

Hmmmm, waren die lecker! Lächelnd

 

Die Klasse 3a

 

2019 

 

 

Und was die Klasse 3a

als Erschützer schon alles gemacht hat:

 

In den vergangenen Wochen waren wir im Zuge unseres Erdschützerprojektes

immer wieder im Schulgarten und auf dem Schulgelände unterwegs.

Beispielsweise pflanzten wir an verschiedenen Stellen auf dem Schulgelände

und in zwei Hochbeeten Sonnenblumen.

Da wir gleichzeitig anfingen, den Müll im Klassenzimmer richtig zu trennen,

sammelte sich auch einiges an Biomüll an.

Also brauchten wir einen Kompost, um den Biomüll zu entsorgen.

Toll dabei ist, dass man nebenbei die Zersetzung des Biomülls beobachten kann.

Die dabei entstehende Komposterde wiederum können wir für den Schulgarten nutzen.

Also bauten wir kurzerhand einen Kompost aus den Ästen,

die wir auf dem Schulgelände fanden.

Wir sägten uns Stücke zurecht und bauten sie um vier Pfosten abwechselnd herum.

Da wir auch noch den Schulgarten von Unkraut befreiten,

ist der Kompost mittlerweile schon fast voll.

Aber zum Glück können wir ihn bei Bedarf noch höher bauen.

 

2019

2019

2019 

 

 

 

Mit dem Erdschützerprojekt geht es weiter voran:

Der Elternbeirat hat das Einrichten der Verschenkbörse organisiert:

 2019

 In dem Aufsteller daneben können sich Eltern und Kinder einen Vordruck entnehmen,

dort eintragen was sie verschenken möchten

und dann an der Litfasssäule aushängen!

Ganz lieben Dank an die kreativen und fleißigen Helfer:

Frau Trippl, Frau Menges und Frau Schacher. Lächelnd

 

 

Die Blumenwiese für Insekten der Klasse 3a beginnt zu sprießen:

 2019

Und so sah das Einsäen im Regen aus:

2019

2019 2019

 

Wie das Erdschützerprojekt in der Klasse 3a begann

 

Seit mehreren Wochen machten wir uns im Sachkundeunterricht Gedanken darüber,

wie wir die Welt ein bisschen besser machen könnten.

Ein großes Thema derzeit ist der "Umweltschutz".

Also beschlossen wir, dass auch wir die Umwelt

(also die Tiere und die Pflanzen) schützen möchten,

indem wir eine Blumenwiese für die Insekten

auf einen 10 Meter langen Streifen des Schulgeländes anlegen.

Am 3. Mai setzten wir diese Idee trotz Regens in die Tat um.

Wir warfen 20 Säcke Erde entlang des Zaunes auf den Rasen

und verteilten alles mit den Rechen und den Schaufeln.

Dann bohrten wir mit dem Finger Löcher und setzten

die Samen verschiedener Sonnenblumensorten hinein.

Danach streuten wir noch eine Mischung von Sommerblumensamen darauf.

Anschließend bauten wir eine Umrandung aus Holzbalken

und steckten ein Absperrband drumherum.

Zum Schluss setzten wir noch ein Schild in die Erde, das allen zeigt,

was hier entsteht:

Eine Blumenwiese für Insekten!

 

 

Und die Sammelstelle für alte Handys ist von der Klasse 3b eingerichtet worden:

2019 

 

 

 

 

Die zukünftigen Erstklässler 

dürfen mit ihren Paten zusammen

in den Gerätegarten

Ein Highlight für alle Schulkinder ist der regelmäßige Gerätegarten.

Diesmal wurden die zukünftigen Erstklässler dazu eingeladen,

die mit den Großen zusammen das Abenteuerland erkunden dürfen!

 2019

 

 

 

Die "kleine Schwester" 

unserer Schnecke vom Ortseingang

ist an der Schule angekommen

Sie schafft den Bezug zur großen Schnecke und bleibt an der Schule.

Wir werden sie jedoch farblich noch neu gestalten.Zwinkernd

 2019

 

 

 

Unserem Förderverein und den Sponsoren sei Dank!

hat die Schule einen SPIELE-Tisch bekommen!

für einen gesonderten Ruhebereich.

Weitere Informationen finden sie unter dem Reiter "Förderverein".

 

 

 

Energiedetektiv EDe in Klasse 4

 

Strom und Energie sparen ist wichtig!

Daher wollen wir uns im Zuge unseres Erdschützerprojekts

in unserer Klasse genauer damit beschäftigen.

Deshalb war der Energiedetektiv EDe bei uns.

Wir haben so manchen Energiedieb aufgespürt und herausgefunden,

dass viele Geräte noch Strom verbrauchen, obwohl sie ausgeschaltet sind.

Zusammen haben wir gemessen, wie viel Strom verschiedene Lampen verbrauchen

und wie hell sie leuchten.

Dabei haben wir entdeckt, dass die LED-Lampe sehr hell leuchtet

und trotzdem wenig Strom verbraucht.

EDe hat uns auch erklärt, wie man auf verschiedene Weisen Strom erzeugen kann.

Zum Schluss absolvierten wir eine „Prüfung“ und wurden zu Junior-Energiedetektiven ernannt.

Das war toll!

Martha und Anastasia

 

Hier ein paar Eindrücke: 

2019  2019 2019

20192019

2019 

 

 

 

 

Abschlussprojekt der Klasse 4

...und weiter wird fleißig gearbeitet...

...hinter verschlossenen Türen. Zwinkernd

 

Der Abschied rückt langsam immer näher.

Deshalb haben sich Frau Elisabeth Nagel, Künstlerin aus Aidlingen und Frau Schmidt

ein Kunstprojekt überlegt.

Vielleicht erinnert sich der ein oder andere an Frau Nagel.

Anlässlich des 750-jährigen Jubiläums unseres Ortes im letzten Jahr,

gestaltete Frau Nagel zwei große Schnecken, die mittlerweile den Ortseingang,

von Aidlingen kommend, zieren.

Eine der beiden bemalte sie im letzten Schuljahr mit den damaligen Viertklässlern.

Das war deren Erinnerungsgeschenk!

In aufwändiger Arbeit geht es diesmal zur Sache.

Es wird mit viel Spaß gestaltet, gemalt und handwerklich gearbeitet!

Natürlich sind auch viele fröhliche Farben im Spiel.

Was es geben wird?

Lasst euch überraschen! 

Hier ein Blick ins Atelier der Künstler:

19

19

2019

19

19

2019 

 

 

 

 

Wie es bei den werdenden Erdschützern

in der Klasse 3b weitergeht

 

Auch heute lade ich Sie wieder ein, einen Blick in unsere Klassenzimmer zu werfen und ein bisschen rein zu lauschen, was die Kinder so sagen, wie sie dieses Projekt erleben.

In der Klasse 3b begann es nun damit, dass der Film von Alexander Gerst: „Botschaft an die ungeborenen Enkel“ auf Youtube angeschaut wurde.

Danach durften die Kinder sagen, wie es ihnen mit dem Film geht. 

Hier in Stichworten die Originalzitate der Kinder unrezensiert! 

  • Die Erde wird immer mehr verschmutzt.
  • Meine Kinder sollen nicht mit Atemschutzmasken rumlaufen müssen.
  • Der Mensch zerstört sich seinen Planeten.
  • Wenn jeder Baum gerodet und alles Wasser verschmutzt ist, wird der Mensch erst merken, dass man Geld nicht essen kann.
  • Es soll kein Krieg geben => keine Atomwaffen, die Menschen töten.
  • Die Menschen sollen kein Plastik/Müll in die Natur werfen.
  • Plastikmüll landet im Meer. Die Menschen sterben dann und auch die Tiere.
  • Flugzeuge und Co2 zerstören die Erde.
  • Man könnte auch alte Autos fahren und bräuchte nicht ständig neue Autos bauen.
  • Aber die neuen Autos stoßen weniger Co2 aus!
  • Mehrfachverpackungen sind unnötig.
  • Die Erde erwärmt sich.
  • Bäume werden abgeholzt. Dann haben wir keine Atemluft mehr.
  • Ich fand den Film spannend!
  • Ich fand ihn traurig. Wegen der Zerstörung durch Krieg und Erderwärmung.
  • Streit soll man schnell lösen. Es gibt doch für jedes Problem eine Lösung!

 

Im weiteren Unterrichtsgespräch haben wir uns überlegt, was wir denn als Klasse 3b der Schallenbergschule vielleicht machen können, damit WIR die Erde schützen.

 

Hier sind wieder die Originalideen der Kinder:

  • Nicht wegen jedem Weg mit dem Auto fahren.
  • Weniger neue Autos kaufen, um Rohstoffe zu sparen.
  • Papier sparen!
  • Energie sparen und kein unnötiges Licht brennen lassen.
  • Keine Plastikflaschen benutzen an der Schule oder nur recycelte oder immer wieder benützen => Sprudler anschaffen aus der Klassenkasse.
  • Platzsparend schreiben.
  • Kein Müll mit in die Schule bringen.
  • Müll um die Schule aufsammeln und Schilder aufstellen.
  • Die Schule auch innen sauber halten.
  • Andere Menschen informieren.
  • Brezel oder Sachen beim Einkaufen gleich in eigene Schüsseln einpacken lassen.
  • Erdschützeruniform – T-Shirt oä. als Zeichen für andere.

 

Schülerzitate:

"Ich find es mega! Richtig toll und cool, dass wir unsere Umwelt schützen!"

"Dass wir was richtig Wichtiges machen für unser Leben!"

 

Letztlich einigte sich diese Klasse darauf:

  • Plakate zum Umweltschutz zu erstellen, um darauf hinzuweisen, dass wir
  • Alte Handys etc sammeln und bei der Wilhelma abgeben.
  • Für das Schulvesper: (Nur regionales) Obst essen, Brot oä. => müllfreies Vesper (auch zu Hause dafür kein Müll produzieren!)
  • Nur wiederverwendbare Trinkflaschen verwenden.

2019 

 

 

 

 

 

 

Die Schallenbergschule macht sich auf den Weg

zur Erdschützerschule

Die Schallenbergschule macht sich auf den Weg eine Erdschützerschule zu werden!

 

Die Nachricht, dass vor Australien eine Insel aus Plastikmüll schwimmt,

die größer als Deutschland ist, erschütterte die Rektorin der Schallenberschule Gitta Sonntag so sehr,

dass sie sich Gedanken machte, was wir für die Zukunft an unserer Schallenbergschule bewirken

und gestalten können.

 

Frau Stephanie Schacher, die Elternbeiratsvorsitzende hatte die Idee,

dass wir an der Schule mit den Kindern den Film auf Youtube von Alexander Gerst:

„Die Botschaft an seine ungeborenen Enkelkinder“ anschauen.

 

So kam der Stein ins Rollen.

 

Nach einiger Recherche im Internet und Kontaktaufnahme mit verschiedenen Organisationen

entdeckte Frau Sonntag über den Verein: „Schützer der Erde e.V.“

ein tolles pädagogisches Konzept mit wertvollen Anregungen für Erdschützerprojekte, 

die auch auf unserem Grundprinzip beruhen:

 

„Was Du nicht willst, was man Dir tu, das füg auch keinem anderen zu!“

 

Und ebenso auf unserem Leitgedanken:

 

„Gemeinsam sind wir stark!“

 

An der Elternbeiratssitzung wurde den Eltern die Idee

für den Beginn einer Erdschützerschule vorgestellt:

 

Jede Klasse überlegt sich ein eigenes Projekt, wie sie die Erde schützen kann.

Das darf von den Kindern selbst gewählt werden.

Das kann von Plastikvermeidung bis hin zu Wildbienenansiedlung oä. gehen.

 

Jede Klasse erstellt für Ihr Projekt eine kindgerechte Präsentation

und stellt diese dann auch den anderen Klassen vor,

um vielleicht noch weitere Freunde ihres Projekts zu überzeugen.

Wichtig ist, dass niemand gezwungen wird, dabei mitzumachen.

Doch natürlich darf mit Argumenten versucht werden,

andere zu überzeugen und für das eigene Projekt zu gewinnen.

 

Diese Projekte werden das ganze Jahr über umgesetzt und immer wieder reflektiert.

Die Viertklässler sind bei uns ja die Paten für die neuen Erstklässler.

 

Sie dürfen dann immer zu Beginn eines Schuljahres die neuen Schüler von ihrem Projekt überzeugen,

damit die Erstklässler das Projekt übernehmen können, da hinein wachsen

und es gegebenenfalls weiter entwickeln oder nach eigenen Ideen ergänzen.

 

So entsteht ein neues Denken und Handeln an unserer Schule, das nicht mit einem Projekt endet!

 

Gemeinsam wurde an der Elternbeiratssitzung noch der Film von Alexander Gerst: „

Botschaft an seine ungeborene Enkelkinder“ angeschaut.

 

Die Eltern waren berührt und hatten auch gleich eine tolle Idee:

 

Das Einrichten einer Verschenkbörse an der Schule. Nach dem Motto:

 

„Verschenken statt wegwerfen“.

 

Unsere Litfasssäule im Schuleingang wird umgestaltet zu einer Pinnwand.

Frau Schacher hat eine Vorlage entwickelt, die an den Elternabenden an alle Eltern ausgeteilt wurde.

 

An allen Elternabenden wurde von den Elternvertretern ebenfalls der Film gezeigt

und von den Elternvertretern das Projekt vorgestellt

und die Kopiervorlage für die Verschenkbörse ausgeteilt.

 

 

Zusammen mit der Klassenlehrerin der 3b, Frau Kaiser, 

hat Frau Sonntag mit dem Projekt begonnen.

Hier mal einen Eindruck, wie sie die Ideen der Kinder gleich mitgeschrieben hat.

2019

Was dabei so alles genannt wurde, können Sie demnächst hier nachlesen.

Wir werden nach und nach die Ideen und die Projekte der weiteren Klasse hier vorstellen.

– Viel Spaß beim Mitverfolgen unserer ersten Schritte auf dem Weg zu einer Erdschützerschule!

 

 

 

 

 

Der letzte Tag vor den Osterferien:

Auf die Kinder wartet eine Überraschung:

 2019

2019

2019

2019

2019

 Ein Gerätegarten!!! Lachend

 

 

 

 

Für unsere Viertklässler 

geht es langsam aber sicher

auf das Ende ihrer Grundschulzeit zu

wie jeder Jahrgang werden auch sie etwas da lassen.

Was es sein wird, bleibt noch geheim Zwinkernd

Wir schauen schon mal ein bisschen bei den Vorbereitungen

mit der Künstlerin Elisabeth Nagel vorbei!

 2019

2019

 

 

 

 

 

Unsere Viertklässler 

dürfen wieder zum Fahrradtraining

mit der Polizei

 2019

Auf dem Übungsplatz an der Sonnenberghalle

2019

 

 

 

 

Unsere Profis von der Tennis AG

nehmen teil bei:

Jugend trainiert für Olympia!

 

Am 1. April 2019 startete eine Tennismannschaft unserer Schallenbergschule

in Weil im Schönbuch zum Wettkampf Jugend trainiert für Olympia.

Unsere Schüler waren hoch motiviert und konzentriert am Ball.

2019

 In den Einzeln wurde um jeden Punkt hart gekämpft,

denn es waren 8 Minuten zu spielen und bei Abpfiff gewann der führende Spieler.

Unser erster Gegner war die Grundschule Plattenhardt, die mit guten Spielern antrat,

so dass wir mit 1:3 in Rückstand gerieten.

Gegen die Oskar Schwenk Schule aus Waldenbuch hatten wir es ebenfalls schwer,

da sie mit einem Kaderspieler des WTB antraten. Auch dort lagen wir 1:3 zurück.

Erst die dritte Begegnung brachte den ersehnten Erfolg.

Wir gingen gegen die Gemeinschaftsschule Weil mit 3:1 in Führung.

Nun wurde es spannend, denn wir hatten zumindest noch eine theoretische Chance

in den Doppeln aufzuholen.

Gegen Plattenhardt und Waldenbuch konnten wir nur ein Doppel gewinnen

und lagen somit leider mit 2:4 zurück.

Im  letzten Spiel gegen die Gemeinschaftsschule Weil entschieden wir

beide Doppel für uns.

Wir sicherten uns so mit einem 4: 2 gegen die Gemeinschaftsschule Weil den 3. Platz.

Alles in allem konnten wir sehr gute Matches auf hohem Niveau beobachten

und waren durchaus in der Lage gut mitzuhalten.

 2019

Vielen Dank an Leandro, David, Noah und Turan

für ihren sportlichen Einsatz und das harmonische Miteinander auf dem Tennisplatz.

 

  

  

 

 

Klarinette - ein klassisches Musikinstrument

  

Momentan lernen wir im Musikunterricht verschiedene klassische Musikinstrumente kennen.

 

Dazu gehören zum Beispiel:

die Geige, der Kontrabass, die Pauke, die Tuba, die Trompete und viele mehr.

 

Wie solche Instrumente klingen, haben wir uns zwar schon auf einer CD angehört, aber ein Instrument in echt vor sich zu sehen und zu hören ist doch nochmal etwas ganz anderes.

 

Also beschloss unser Mitschüler, sein Holzblasinstrument einfach einmal mit in den Unterricht zu bringen.

 

So bekamen wir am 4. April einen tollen Expertenvortrag zu Klarinette, aus der sich sehr hohe und sehr tiefe Tönen herauspusten lassen.

 

Zum Schluss kamen wir noch in den Genuss eines Wunschkonzertes - wortwörtlich.

 

Denn wir durften uns aus einem Musikbuch Lieder aussuchen, die uns unser Mitschüler dann wunderschön und fehlerfrei vorspielte.

 

Viele herzlichen Dank und Daumen hoch für diesen spitzenmäßigen Unterrichtsbeitrag!

19 

 

 

 

 

 

Herr Stübenrath, ein Harfenist war an der Schule

und stellte im Musikunterricht der Klasse 4 und 3a die Harfe vor.

Die Klasse 3b war auch eingeladen.

Zusammen mit einer Schülerin der 4. Klasse, die gerade Harfe lernt,

spielten sie uns etwas vor.

Die Kinder durften viele Fragen stellen und lernten viel über das Instrument.

Danach durfte sogar jedes Kind mal selbst an der Harfe sitzen

und das Saiteninstrument ausprobieren!

2019 

 

 

 

 

Zuckerausstellung der Klasse 3a

2019

 WOW!!! Da sieht man mal, wie viel Zucker so in den Lebensmitteln sind!

Selbst in der Fertigpizza ist Zucker!!! Überrascht

 

 

 

 

Freunde üben Rücksicht - in den dritten Klassen

Kurz F.ü.R - Ein Programm zur Sensibilisierung für Gewalt in verschiedenen Formen

2019

und zum Thema Zivilcourage

von Eltern durchgeführt!

2019

 

In verschiedenen Gruppen dürfen sich die Kinder mit verschiedenen Themen,

wie zB. Zivilcourage oder Wut auseinander setzen

und das hinterher vorstellen.

Hier dürfen die Kinder ihre Wut zerplatzen lassen! 

 

Um letztendlich zu lernen, wie wir in der Gemeinschaft mit Gefühlen umgehen können

und wie stark die Gemeinschaft sein kann, wenn alle zusammen halten!

2019

 So erleben die Kinder immer wieder, dass die Werte die wir an der Schule vermitteln

von der Elternschaft genauso vertreten und vermittelt werden!

Dass wir gemeinsam "am gleichen Strang ziehen" Zwinkernd

 2019

So dürfen Kinder beider Klassen erleben,

wie stark das Netz der Gemeinschaft ist 

und wie schön es sein kann,

2019

 

auch mal von der Gemeinschaft getragen zu werden!

So erleben sie das Schulmotto ganz direkt:

Gemeinsam sind wir stark! Lachend

 

 

 

 

Die Vierer dürfen zur Feuerwehr!!!

 

Am Dienstag, den 26.03.19 durften wir, die Klasse 4, die Feuerwehr in Aidlingen besuchen. Als erstes bekamen wir eine Führung durchs Feuerwehrhaus. Wir durften sogar in die Feuerwehrautos sitzen. Anschließend konnten wir an drei Stationen die Arbeit der Feuerwehr kennen lernen. Zuerst durften wir unsere Geschicklichkeit beim Spritzen mit den Feuerwehrschläuchen unter Beweis stellen. Danach zerschnitten wir mit einer riesigen Schere ein Stück Stahl. Das ging so leicht durch, dass wir Kinder das sogar alleine konnten. Mit einer großen elektrischen Zange drückten wir dann noch ein Stück einer Autotür zusammen. Wir waren beeindruckt, wie viel Kraft diese Geräte haben. Zum Schluss sind wir mit unserem Hausmeister, der auch bei der Feuerwehr ist, mit der Drehleiter 23 Meter hochgefahren. Von da oben hatten wir einen tollen Ausblick. Zurück zur Schule sind wir keinesfalls gelaufen, wir wurden mit drei Feuerwehrautos gefahren. An der Schule haben alle Fahrer einmal das Martinshorn ertönen lassen, so wussten alle, dass wir wieder da sind.

 

Dieser Vormittag war spitze!

 

Vielen Dank an das Feuerwehrteam für diesen tollen Tag!

 

Kim, Klasse 4

 

 

Die Klasse wurde in kleine Gruppen aufgeteilt, die alle Stationen durchwechselten. 2019

Da durften die Kinder bei den Schläuchen helfen...

2019

...die Feuerwehrautos anschauen 

und sogar mal den Spreizer benutzen!

2019

 Anschließend wurden die Kinder mit den Feuerwehrautos zurück an die Schule gebracht!

Was für ein toller Tag! Lächelnd

 

 

 

 

Dann ist es soweit: 

Schulanmeldung unserer zukünftigen Erstklässler!

19

Zusammen mit ihren Paten

dürfen die Schulneulinge schon mal ein Aufgabenheft bearbeiten,

solange die Eltern im Sekretariat die Formalitäten erledigen

und davor oder danach noch einen Kaffee und Plätzchen serviert bekommen,

vom Elternbeirat! 

2019 

 

 

 

 

Es wird wieder spannend!

Für die Schulanmeldung gehen die zukünftigen Paten, also die jetzigen Drittklässler

in die Kindergärten und übergeben dort den zukünftigen Schulkindern 

eine selbst gebastelte Einladung zur Schulanmeldung.

 

Die ausklappbare Tigerkarte für die zukünftige Tigerklasse: Zwinkernd

19

2018

Dann dürfen alle zusammen noch eine Weile spielen! Lachend

 

 

 

 

 

 

Die Klasse 3b

durfte Bäcker Jauß bei der Arbeit zusehen!

 2019

2019

2019

 Vom Mehl bis zur fertigen Brezel!!! Lächelnd Mmmmmmmmmmmmm....

 

 

 

 

Fasching an der Schallenbergschule

mit tollen Kostümen und gemeinsamen Spielen

2019 

2018

2018

2018

 

 

 

 

Wintersporttag

der Dritt- und Viertklässler im Polarion

 2019

2019

20192019

 

  

 

 

 

 

Eltern unseres Programms

Freunde üben Rücksicht

kurz F.ü.R.

waren bei den Viertklässlern

 

Am 25. Januar 2019 waren 10 Mamas des FüR-Teams (Freunde üben Rücksicht)

für 2 Schulstunden in unserem Unterricht.

An diesem Vormittag ging es um friedlichen Umgang miteinander, gegen Streit und Mobbing.

Wie sollte man sich benehmen, wenn man in einer solchen Situation ist?

Was mache ich, wenn ich gemobbt werde?

In Gruppen- und Rollenspielen haben wir uns darüber ausgetauscht.

Dabei lernten wir, dass jeder einzigartig ist, dass man ein „Streber“ sein darf,

wie Worte wirken und was Zivilcourage heißt.

Das Team gab uns jede Menge Antworten und Handlungsstrategien

auf diese und weitere Fragen.

Wir haben viel gelernt und hatten außerdem noch viel Spaß dabei.

Vielen Dank an das FüR-Team,

das die Schallenbergschule nun schon seit 2007 in unterschiedlichster Besetzung begleitet.

Mohammad Ali, Kl. 4

 2018

 

 

 

Ab Februar

Können nun auch unsere Erstklässler die Tennis AG besuchen! Lachend

Weitere Infos sind zu finden unter dem Reiter:

"Bildungsangebot"

 

 

Ganz herzlich begrüßen wir zum neuen Jahr

an unserer Schule

die beiden Kolleginnen

2018

Frau Schenzer-Heimann für Klasse 2

und 

2018

 Frau Pfeiffer für Musik

 

 

 

 

Wir wünschen allen Kindern

ElternLehrerinnen

und Freunden der Schallenbergschule

  

ein wunderbares und gesundes

201Lachend

 

 

Was im Dezember noch so alles

in einzelnen Klassen los war:

2018 Backen in Klasse 2

2018

 2018

 

 

 

 

Klasse 2000 in der Klasse 3: 2018

 

 

 

 

Besuch im Haus des Waldes

Am 06.12.2018 waren wir, die Klasse 4 der Schallenbergschule,

im Rahmen des Sachunterrichtthemas „der Wald“ mit Bus und Bahn

im Haus des Waldes in Stuttgart.

Dort besuchten wir die Ausstellung StadtWaldWelt.

Wir konnten zeigen, was wir über den Wald schon alles gelernt hatten

und erkundeten Neues an den interessanten Stationen.

Überall konnten wir aktiv mitmachen und lernten so einiges über Bäume,

Sträucher, Tiere, den Klimawandel und verschiedene Energieformen.

Auch in der Waldwunderkammer gab es viel zu entdecken,

wir konnten dort sogar an einem Seil hochklettern.

Zum Abschluss liefen wir noch den Walderlebnisweg „Sinneswandel“.

Dies war ein schöner und spannender Vormittag.

Vielen Dank an Frau Schmidt und die begleitenden Eltern.

David, Klasse 4

2018

 

 

 

 

 

Schul- Weihnachtsfeier in der Aula

 2018

Einige Viertklässler spielen: Freude schöner Götterfunken

2018

Die Religruppe spielt eine Geschichte vor: Die Freude kehrt zurück

2018

Die Vorspiele unserer Lieder werden schon von unserer jungen Nachwuchspianistin gespielt!

2018

 Tüchertanz der Tanz AG zu: We are the world

 

 

 

 

Auf der Suche nach Eiskristallen

 Als es dieses Jahr zum ersten Mal schneite, gingen wir , also die Klasse 3a

mit Frau Limmer im Sachunterricht nach draußen auf den Schulhof.

2018

Als Schneeforscher jagten wir den Schneeflocken hinterher und fingen sie ein.

2018

Bei minus 2 Grad Celsius blieben die Eiskristalle und Schneeflocken sogar auf der schwarzen Unterlage liegen, sodass wir sie mit einer Lupe betrachten konnten.

 2018

Dabei stellten wir fest, dass alle Eiskristalle sechseckig sind. Ansonsten hatte jeder Kristall eine andere Form und keiner glich dem anderen.

2018

Außerdem konnten wir sehen, dass mehrere Kristalle zusammen eine große Schneeflocke bilden.

 2018

Diese Schulstunde machte uns so viel Spaß, dass wir die Eiseskälte gar nicht bemerkten.

2018

 

 

 

 

 

Alle Jahre wieder:

Weihnachtsbasteln an Stationen:

2018

Kerzenziehen

2018

Weihnachtselche

2018

Weihnachtsengel für die Fenster

 2018

Weihnachtshäuschen

 

2018

Marshmallow - Schneemann

2018

Weihnachtsmützen

2018

Weihnachtsstern

2018

Fensterbild mit Sternen und Tannenbaum

2018

 Weihnachtsprägesterne

2018

dazwischen gab es Weihnachtspunsch und Plätzchen

2018

 Plätzchen backen

2018 und vorlesen in der Bücherei.

 

 

 

 

Ein Kind aus der 4. Klasse 

hat es so erlebt:

Am Dienstag, den 4.12.2018 um 18 Uhr, fand der lebendige Adventskalender

in Deufringen, an der Schallenbergschule statt.

Alle Klassen nahmen daran teil. Als erstes begrüßte Frau Sonntag die Gäste.

Danach sangen wir zusammen die erste Strophe von „Macht hoch die Tür“.

Martha spielte das Vorspiel auf unserem E-Piano. Frau Leymann begleitete uns alle dann.

Außerdem sangen wir noch: „Lasst uns froh und munter sein“,

sowie „Tragt in die Welt nun ein Licht“.

Die Religionskinder führten ein kleines Theaterstück auf zum Thema: Freude schenken!

Anschließend führte die Tanz-AG einen tollen Tüchertanz auf.

Hannah mit der Querflöte, Michael mit der Trompete und Florin mit der Klarinette

spielten uns: „Freude schöner Götterfunken“ vor.

Am Schluss sprachen wir noch alle gemeinsam das „Vater unser“

und Frau Sonntag verabschiedete sich und wünschte allen eine schöne Adventszeit.

Jeder Gast bekam noch von ihr eine kleine Freude überreicht

– ein kleines, buntes Papierröllchen mit verschiedenen Komplimenten.

Der lebendige Adventskalender war ein toller Abend an der Schallenbergschule!

Anastasia, Klasse 4

 

 

 

 

Lebendiger Adventskalender

an der Schallenbergschule.

Wir möchten gerne in diesem Jahr Freude schenken:

2018

Einige Kinder haben dazu die Ode an die Freude gespielt,

Frau Sonntag hat ein Gedicht vorgelesen:

  

Freude schenken

Unser Dasein ist verweilen,

auf der Erde nur auf Zeit;

all´die Jahre, die enteilen,

sind so schnell Vergangenheit.

 

Nutze alle deine Stunden,

gebe Deinem Leben Sinn;

genieße sie in frohen Runden,

empfinde Schönes als Gewinn.

 

Was Du hast, ist nur geliehen,

für die Jahre, die du bist;

lass´ an dir vorüberziehen,

was dir nicht von Herzen ist.

 

Sei den Menschen zugewandt,

sie möchten Wärme spüren;

öffne jenen Herz und Hand,

die ein hartes Leben führen.

2018

 Bleib´ den Tieren eng verbunden,

 die Welt ist auch für sie gemacht;

heile ihre viele Wunden,

die wir ihnen beigebracht.

 

Gehe weiter durch das Leben,

schenke Freude weit und breit;

wenn wir sie von Herzen geben,

reicht sie über unsere Zeit.

 

 

Dann hat die Tanz AG einen Tüchertanz zu: "We are the world"

vorgeführt und andere Kinder haben eine Geschichte zu

Freude schenken vorgespielt:

 2018

Umrahmt war der Abend mit einigen fröhlichen Liedern,

die wir alle zusammen gesungen haben!

Begleitet von unserer Chorleiterin Susanne Leymann 

und Martha hat das Vorspiel gespielt!

Zum Abschied haben einige Kinder für jeden Gast

eine kleine Freude bereit gehalten! Lächelnd

 

  

 

Der Elternbeirat informiert zum sicheren Schulweg!

Zu finden unter dem Reiter: "Elternbeirat"

Aktuelle Informationen

 

 

Die Polizei ist bei den Drittklässlern

zum Thema: Insel ohne Regeln

Bei der Geschichte geht es darum,

wie das Leben aussehen würde, wenn es keine Regeln gäbe.

Das hat wirklich niemand gefallen!!

Und geklappt hat da auch nix! Überrascht

 2018

 

 

 

 

Weihnachtspäckchenaktion

Wir freuen uns sehr darüber,

dass wir in diesem Jahr wieder  

41 Weihnachtspäckchen 

mit auf die Reise schicken konnten,

um Kindern in armen Ländern auch eine Weihnachtsfreude zu bereiten!

Herzlichen Dank an Round Table,

die diese Aktion organisieren und durchführen!

 2018

 

 

 

 

Theaterbesuch im Schloss

Auch in diesem Jahr hat das Jugendreferat Aidlingen

wieder ein Theaterbesuch für die Aidlingen Schulen

gesponsert und organisiert.

An dieser Stelle ein ganz herzliches Dankeschön dafür!

Auch dem Förderverein!

Er übernahm für unsere Kinder 

den Unkostenbeitrag in Höhe von 2,50€.

2018

Super Elly und ihre Freunde lesen für ihr Leben gern!

Doch plötzlich verschwinden auf unerklärliche Weise -nach und nach-

die Bücher! 

Und dann geraten die drei sogar noch 

durch einen fiesen Zauber in Gefahr!

Wer oder was steckt da wohl dahinter?

Wie die kluge Elly mit ihren Freunden das Rätsel löste,

konnten die Kinder bei diesem lustigen und spannenden

Theaterstück erleben.

Die Kinder hatten alle viel Freude dabei! Lächelnd

 

 

 

 

Über den Förderverein beteiligen wir uns

bei dem Wettbewerb von Sparda Impuls

 

Liebe Eltern und Freunde der Schallenbergschule,

unsere Schule beteiligt sich derzeit in Zusammenarbeit mit unserem Förderverein

an dem Wettbewerb „Sparda Impuls“ der Sparda Bank.

Wir bewerben uns für die Gestaltung des freien Platzes vor der Sporthalle.

Dort möchten wir eine Ruhezone einrichten,

mit fest verankerten Bänken und Steintischen, in denen bereits Spiele eingelassen sind, wie:

Mensch ärgere Dich nicht, Mühle und Schach.

Damit sich dort die Kinder zu sozialem Austausch, gemeinsamen Spielen und Miteinander treffen können.

Eine genauere Beschreibung unserer Vorsitzenden Frau Faude,

ist bei der Projektvorstellung im Internet zu finden. 

Wenn wir den 250. Platz erreichen, bekommen wir eine Unterstützung von 250€!

Ab dem 200. Platz wären es sogar 500€!

Jeder, der ein Handy hat (auch Oma, Opa, Freunde etc), 

kann uns mit bis zu 3 Stimmen unterstützen.

Ab Dienstag, den 13. November 2018  (bis Montag, den 10. Dezember 2018)

unter: www.spardaimpuls.de

und so funktioniert es:

 

 2018

 

Wir freuen uns über Ihre zahlreiche Unterstützung! Lachend

Das Kollegium der Schallenbergschule mit all unseren Kindern

 

 

 

 

Unser erster Gerätegarten in diesem Schuljahr

Und die Kinder waren wieder begeistert! Lachend

 2018

2018

2018

 Und streben bis zur Decke Zwinkernd

 

 

 

Unser neues Herbstfenster

Alle Kinder haben etwas zu unserem Mandala gebastelt!

2018

 

 

 

 

Vorlesetag

Alle Lehrerinnen und auch eine Mutter aus dem Bücherei Team

hatten bereits Tage zuvor ein Plakat ausgehängt,

auf dem sie das Buch vorgestellt haben, 

aus dem sie am Vorlesetag vorlesen werden.

Jedes Kind durfte sich aussuchen, 

welches Buch es kennen lernen möchten.

 2018

Da gab es zum Beispiel: "Wilma Wackelzahn"

oder "Das kleine Vamperl".

Dort wurde auch was gebastelt.

2018

Auch bei den "Olchis" wurde gebastelt.

Weitere Bücher waren: "Pipi Langstrumpf",

"Ein Fall für das Tiger Team" oder

"Die un-langweiligste Schule der Welt".  Zwinkernd

 

 

 

 

Patenlesen

Zur Frederikwoche

lesen auch noch die Viertklässler ihren Patenkindern,

den Erstklässlern vor.

2018

Überall im Schulhaus verteilten sich die Vorlesegruppen:2018

Die Kinder finden das immer sehr spannend! Lachend2018

 

 

 

 

Arbeiten aus dem Kunstatelier

2018

 

 

 

 

Zur Frederikwoche

kam wieder Herr Vetter von der Ortsbücherei Aidlingen vorbei.

Er brachte einige Bücher mit und las zuerst

den Erst- und Zweitklässlern

und später noch den Dritt- und Viertklässlern 

aus verschiedenen Büchern vor.

Sein spannender und lebendiger Vortrag

entführte die Kinder in andere Welten und

brachte uns alle immer wieder zum Lachen!

 2018

2018

Mit einer Überraschung bedankte sich Frau Sonntag

im Namen von uns allen:

Lieben Dank Herr Vetter!

Wir sind der Meinung, das war: SPITZE!!!

 

 

 

 

Handballaktionstag 

für unsere Zweitklässler

Einen ganzen Vormittag lang durften unsere Zweitklässler

den Handballsport kennen lernen:

2018

Und es hat ihnen sehr viel Spaß gemacht!!

 

 

 

 

Wer im nächsten Frühling

Frühblüher sehen will,

der sollte im Herbst die Knollen stecken Zwinkernd

2018

Unsere Erstklässler nach getaner Arbeit! 

 

 

 

 

Wer hat sich denn da verlaufen????

Ein Zebra bei uns an der Schule!!!

2018

Ob es wohl aus dem Zirkus gekommen ist, der gerade in Gechingen gastiert?

Oder direkt aus Afrika?

Damit es jedenfalls wieder sicher nach Hause kommt,

was es dabei so alles beachten muss im Straßenverkehr:

den Zebrastreifen, die Fußgängerampel und vieles mehr!

Das haben die Kinder dem Zebra alles genau erklärt und beigebracht!

Auch Frau Köhler von der Polizei hat mitgeholfen,

damit das Zebra auch sicher wieder nach Hause kommt!

Gemeinsam haben alle Lieder gesungen,

zum richtigen Verhalten im Straßenverkehr!

 

 

 

 

 

Verleihung der Tennis-Medaillen!

2018

In der Tennis AG im vergangenen Schuljahr

hatten die Teilnehmer der damals ersten Klasse

die Möglichkeit, das kleine Tennis Abzeichen

zu machen.

Das war gar nicht so einfach,

die 10 unterschiedlichen Aufgaben zu schaffen.

Umso mehr hat es uns gefreut,

dass es dann doch

alle Kinder geschafft haben!

Dafür bekamen sie heute eine Medaille! Lachend

 

 

 

 

Endlich ist der da!

Der große Tag für unsere Kleinen Zwinkernd

Nach einer schönen Geschichte in der Kirche,

von Esther, die in ein neues Land kommt ,

empfingen alle Schulkinder die neuen Erstklässler an der Schule mit einem:

Herzlich willkommen!

Die Viertklässler, stellten sich als Paten vor und 

dann führten sie ihr Theaterstück von der kleinen Raupe Nimmersatt vor!

 2018

 Danach gingen die Kinder mit ihrer Lehrerin Frau Jahn

zu ihrer ersten Unterrichtsstunde in ihr Klassenzimmer.

2018

Bevor Frau Sonntag eine Rede zu der Schulanfangszeit hielt

und dann kamen noch zu Wort:

die Elternvertreterin und AG Leiterin Frau Schacher,

die Leiter des Bücherei-Teams Frau Haug und Herr Kreuz,

die Chorleiterin Frau Leymann

und die Fördervereinsvorsitzende Frau Faude.

 

Zum Abschluss gab es dann noch ein Klassenfoto:

2018

Unsere neue Klasse 1, die Schmetterlingsklasse. 

 

 

 

Die Einschulung steht an!

Liebe Besucher unserer Homepage!

An dem Nachmittag vor der Einschulung ging ich nochmal durch die Schule

und über das Schulgelände und war so mächtig stolz auf unser kleines Team! 

Neben der Vorbereitung und Durchführung der Jubiläumsausstellung,

bei der Frau Heitz noch bis zur Ausstellung dabei war,

haben sich unsere neuen Kolleginnen schon so eingefügt,

als wären sie schon lange dabei.

Alle haben etwas dazu beigetragen, dass die Einschulung 

schön wird und sich die Gäste und die neuen Erstklässler wohl fühlen können.

Eine Lehrerin sammelte mit ihren Kindern den Müll ein

und sorgte um das Schulhaus für Ordnung,

eine andere kümmerte sich um das Waldklassenzimmer,

die Tische wurden geschmückt, 

2018

neue Schilder erstellt,

2018

 das neue Klassenzimmer vorbereitet,2018

ein tolles Theaterstück mit musikalischer Begleitung vorbereitet

und eingeübt haben

2018

und alle zusammen 

übten das Begrüßungslied ein:

Herzlich willkommen!!!

An dieser Stelle möchte ich auch mal auf diesem Wege

meinem gesamten TEAM 

ein ganz herzliches 

DANKESCHÖN!

sagen.

Dieser Einsatz ist nicht selbstverständlich!

 

Und auch der tolle Einsatz unserer Elternschaft,

die wieder ein tolles Buffet bereit gestellt haben,

 2018 

die Bücherei, die AGs und den Förderverein vorstellten...

Dank dieses Miteinanders, dürfen wir immer wieder erleben:

Gemeinsam sind wir stark!!!

 

 

 

Ausstellung im Rittersaal

der Schallenbergschule

zum 750jährigen Jubiläum

Besonders die Klassenfotos seit den Anfängen der Schule

waren der "Renner" und viele Deufringer Bürger

konnten sich hier wieder finden

und in Erinnerungen alter Zeiten schwelgen!

Für einen kleinen Eindruck, anbei ein virtueller Durchgang Zwinkernd

 2018

2018

2018

2018

2018

 2018

201820182018

2018 2018

 

...hier nur eine Auswahl der vielen, vielen Klassenfotos...2018

20182018

2018

 

 

 

 

 

Heckengäutag

zum 750jährigen Jubiläum in Deufringen

Frau Sonntag eröffnet den Heckengäutag

mit dem Schul RAP der Schallenbergschule, 

der die gesamte Schulgeschichte in Kurzform erzählt.

2018

2018

 

Frau Kühner hat mit den Kindern noch 

einen Schneckentanz aufgeführt!

2018 

 

 

 

 

Allen Kindern und Eltern:

Ein ganz herzliches Willkommen

im neuen Schuljahr 2018-2019!

2018

 Wünscht das gesamte Lehrerkollegium mit den neuen Kolleginnen:

Felicia Kaiser und Anja Schaz-Jäger,

die wir auch sehr herzlich begrüßen!

 

 

Alle Themen der letzten Schuljahre finden Sie jetzt hier