Die neue Chefin kennt den Laden bestens

Schallenbergschule in Deufringen feierte ihren 50. Geburtstag und bekam auch gleich eine neue Rektorin

Gitta Sonntag (re.) mit Angela Huber

Doppelten Grund zum Feiern gab es am Montag an der Schallenbergschule in Deufringen: zum einen den 50. Geburtstag der 1964 als Volksschule gegründeten Grundschule, zum anderen die Einsetzung der neuen Rektorin Gitta Sonntag.
DEUFRINGEN. Gitta Sonntag tritt die Nachfolge von Ursula Faude an, die im vergangenen Sommer nach 15 Jahren in den Ruhestand verabschiedetet worden war. Die neue Rektorin ist an der Schallenbergschule beileibe keine Unbekannte. Sie unterrichtet seit 2003 in Deufringen und hatte zudem gemeinsam mit ihrer Kollegin Gudrun Baust in den vergangenen Monaten die kommissarische Leitung des Hauses mit derzeit 101 Grundschülern in fünf Klassen inne. “Sie kennen den Laden und wissen, worauf es ankommt”, gratulierte denn auch mit einer Prise Humor Aidlingens Bürgermeister Ekkehard Fauth, nachdem die neue Rektorin aus den Händen von Schulamtsleiterin Angela Huber ihre Ernennungsurkunde erhalten hatte. “Heute ist für unsere Schallenberg-Grundschule ein großer Tag”, war sich Fauth mit den anderen Festgästen im eigens aufgebauten Zelt einig.
“Sie sind ein großer Gewinn für die Schule”, lobte Angela Huber die neue Frau an der Spitze, “mit Ihnen wissen wir die Schulgemeinschaft in den besten Händen.” “Der Blick fürs Ganze und ein lebhaftes Engagement für die Schule und die Kinder” zeichne die gebürtige Gerlingerin Sonntag aus. Die neue Rektorin selbst verglich die Schallenbergschule mit einem Brillanten, der wie ein Kaleidoskop, das sie zur Illustration gleich mitgebracht hatte, immer neue Facetten und Projekte aufzeige. “Vom soliden Rahmen der Unterstützung durch die Gemeinde getragen” gab die ausgebildete Sport- und Mathematiklehrerin den Ball des Dankes und der Komplimente weiter.
Direkt im Anschluss an den Festakt wartete in der Turnhalle ein ganz besonderer “Genuss zum Wohlfühlen” auf die Gäste, Eltern, Großeltern und Freunde der Schülerinnen und Schüler. Das seit Monaten akribisch vorbereitete Musical “Prinz Laurus in den Klauen des Drachens” entführte das Publikum in die Welt der Fantasie mit Räubern, Rittern und allerlei anderen toll kostümierten Märchenfiguren. Nur der Drache entpuppte sich am Ende als in eine Putzfrau und Hausdrache verwandelte Prinzessin. Das Mitsingen und -klatschen ausdrücklich erwünscht waren, ließen sich die begeisterten Zuschauer nicht zweimal sagen. Immer wieder stimmten alle in bekannte Lieder ein, gipfelnd im großen Finale zum weltbekannten Queens-Hit “We are the champions”, bei dem die über 50 mitwirkenden Jungs und Mädchen gemeinsam mit dem Deufringer “Chor Contakt” auf der Bühne standen.

Eine zweite Aufführung des Musicals folgte gestern Abend. Davor stand das große Schulfest und sehr zur Freude der Kinder ein ausnahmsweise schulfreier Vormittag.

Aus dem Vorbericht der BB Kreiszeitung vom 25.4.2014 (von Herrn Weigert)