Jubiläumsfeier- 50 Jahre Schallenbergschule

Nina aus der 4. Klasse berichtet:
2014 wurde unsere Schallenbergschule 50 Jahre alt. Wir feierten 2 Tage lang. Am Dienstag, den 29.4. konnten alle SchülerInnen und ihre Geschwister an vorbereiteten Stationen im ganzen Schulhaus und um das Gebäude herum arbeiten. Damit keine und keiner verloren ging, war jedes Kind mit einem Jubiläumspass ausgestattet.
Bei Frau Jahn konnte man auf dem Schulhof Pfosten bemalen und bekleben wie die Künstler  Friedensreich Hundertwasser und Henri Matisse.
Frau Faude hatte die Idee, eine Handarbeitsstation anzubieten. Man konnte eine Schnecke mit der Strickliesel machen oder knüpfen.
In der Schuldruckerei halfen Frau Heitz und Frau Trefz den Kindern beim Drucken des Schullogos. Seinen eigenen Namen konnte man drucken, nachdem man einzelne Buchstaben in einen Setzrahmen gegeben hatte und dann druckte, so wie es früher gemacht wurde. Jeder durfte sein bedrucktes Blatt als Erinnerung mit nach Hause nehmen.
Im Raum der Kernzeit zeigten die Frauen des Betreuungsteams, wie man eine Schwungscheibe bastelt.
In der Schulküche durfte man mit Frau Baust und zwei Müttern aus unserer Klasse Deufringer Schnecken und Dachteler Füchse backen. Beim Warten auf das Gebäck konnte man Fuchs- und Schneckenrennen am Tisch spielen. Das Brettspiel war von dem früheren Schulleiter Herr Mozer erfunden worden.
Frau Schmidt bepflanzte im Schulgarten mit den Kindern Töpfe, die sie davor bemalten.
Im Obergeschoss der Schule konnte man bei Frau Raidt und bei Frau Pfänder jeweils bei einem Quiz das Schulhaus erkunden.
Flaggen konnte man bei der Künstlerin Frau Jarak bemalen.
Auch Eltern und ehemalige Schüler boten verschiedene Stationen an: Roboter bauen, Brettspiele spielen, Schmökern in der Bibliothek und Arbeiten am Computer, alte Schriften mit der Feder schreiben und wie vor 50 Jahren, mit einem Griffel auf der Schiefertafel schreiben!
Der krönende Abschluss am Abend war die Aufführung unseres spannenden und lustigen Musicals “Prinz Laurenz in den Klauen des Drachen” von Frau Sonntag und Frau Leymann.
Ein tolles Fest ging zu Ende!

Hoffentlich wird die Schallenbergschule 100 Jahre alt, dann komme ich auch zu Besuch.