Rauswurf der Viertklässler

Rauswurf der Viertklässler

Nun ist der große Tag gekommen: Unsere Viertklässler werden verabschiedet und „fliegen“ aus der Schule.

Nach einer kurzen Begrüßung durch Frau Sonntag ging es los. Jedes Kind durfte unter Trommelwirbel und guten Wünschen aus der Schule „fliegen“.

Danach feierten wir den Abschied. Zuerst führten die Drittklässler eine selbstgeschriebene Klanggeschichte vor, übergaben den Drittklässlern das Erdschützerschullädle und erhielten zum Dank für die gute Betreuung von den Erstklässlern ein selbst gebasteltes Abschiedsgeschenk. Ein selbstgebastelter Schmetterling mit einem selbst geschriebenen Gruß. Dann erzählten die Vierer noch davon, was sie an der Schule lassen. Jeder hat einen Fisch getont und bemalt und aus den vielen kleinen Fischen wurde ein Großer zusammengesetzt und dieser große Fisch wird im Treppenbereich zum Schwimmbad aufgehängt. Als letzter Programmpunkt führten die Vierer einen Tanz vor, bei dem es um Zusammenhalt und darum ging: gemeinsam sind wir stark!

Frau Sonntag hielt noch eine Abschlussrede und gemeinsam überlegten die Kinder, was sie so alles in den vier Jahren erlebt hatten und welche Erinnerungen sie mitnehmen werden.

Diese Erinnerungen steckten in einem Stick, der an einem Luftballon hing. Frau Wipf, die Klassenlehrerin hatte für jeden Kind noch ein persönliches Starter- und erste Hilfe-Paket für die neue Schule gepackt und von Frau Sonntag erhielten die Kinder noch einen Schallenbergbleistift und einen Radiergummi mit dem Schullogo.

Dann gab es noch einen gemeinsamen Abschluss für alle Kinder, Lehrer und Eltern von Frau Sonntag.

Schwester Bettina begleitete und – mit kräftiger Unterstützung von Frau Haag – sangen mit uns zuerst unser selbst gedichtetes „Danke“-Lied. Der krönende Abschluss war dann das Lied: Ferienzeit!

Hier noch ein Abschlussklassenfoto der reich beschenkten Kinder ☺️