Mathematik und Kunst – wie passt das zusammen?

Das geht! Im Mathematikunterricht haben wir gelernt, mit Zirkel und Geodreieck zu zeichnen. So entstanden allerlei Formen. Im Kunstunterricht brachten wir dann verschieden große Kreise mit unterschiedlichem Radius und Durchmesser aufs Papier. Hinzu kamen Parallelogramme (Rechtecke und Quadrate), die diese Kreise schneiden sollten. Wichtig war, dass der Hintergrund tief schwarz wurde und Hintergrundkreise sowie die Parallelogramme in jeweils unterschiedlichem, aber in sich gleichem Farbton ordentlich ausgemalt wurden. So traf Mathematik auf Kunst – das Ergebnis kann sich sehen lassen.

Die Klasse 4a